Digitale Intelligenz (DiZ)

Im Kontext der Digitalisierung ist es bisher für Unternehmen und Organisationen unmöglich gewesen, einen Blick in die digitale Zukunft zu werfen und auf Basis der gegenwärtigen Technologien Prädiktion zu den relevanten Themen zu tätigen. Die Komplexität an vorhandenen Technologien und der Beziehungen dieser Technologien untereinander machen die Analyse und Entscheidung zu einer Herausforderung für Organisationen, die auch nicht zufriedenstellend von Spezialisten oder spezialisierten Beratern gelöst werden können. Die oftmals generischen und auf Basis der Vergangenheit erstellten Digitalisierungsansätze waren bisher aufgrund der geringen Genauigkeit und mangelnden Konkretisierung für die Entwicklung von Digitalisierungsstrategien und operativen Handlungen eher schädlich als hilfreich, da sie eine Orientierung versprechen, die sie gar nicht leisten können. Dies ist für ein Unternehmen umso gefährlicher, da die suggerierte Sicherheit einer ungenauen oder falschen Annahme irreführender ist als die klare und offensichtliche Ungewissheit. Die fehlende Orientierung führen Unternehmen nicht selten in die Ungewissheit des Trial-and-Error-Verfahrens, welches bestenfalls Unsummen an Unternehmensressourcen verschlingt und im schlimmsten Fall das Ende der unternehmerischen Existenz bedeutet.

Um Unternehmen in diesem Kontext mehr Sicherheit und Gewissheit geben zu können, wurde dafür das Konzept der Digital Intelligence entwickelt, welches einerseits aus Grundlagen der analytischen Zukunftsforschung[1], der technologie-orientierten Design-Science-Analyse[2] und der kombinatorischen Technologieforschung[3] besteht und andererseits Kenntnisse der Diffusionstheorie[4] und des Modells des coleman‘schen Makro-Mikro-Makro Schemas[5] berücksichtigt. Und obwohl die Digital Intelligence notwendigerweise aus wissenschaftlichen Forschungserkenntnissen heraus entwickelt wurde, ist die Anwendung eine praktische und bedarf keine wissenschaftlichen (Vor-)Kenntnisse.

Lesen Sie dazu unseren Fachartikel zur Digitalen Intelligenz (DiZ)

[1] Amini, F: Über die Metaphysik und die Sozio-Psychologie der möglichen und der wirklichen Zukunft, Freien Universität Berlin: Berlin 2017

[2] Iivari, Juhani: A Paradigmatic Analysis of Information Systems as a Design Science, Scandinavian Journal of Information Systems: Vol. 19 : Iss. 2 , Article 5., Turku 2007

[3] Arthur, W. Brian: The Nature of Technology: What It Is and How It Evolves. Free Press: New York 2009

[4] Rogers, Everett M.: Diffusion of Innovations. Free Press: New York 2003

[5] Coleman, James S.: Foundations of Social Theory. Belknap Press of Harvard University Press: Cambridge, Mass. 1990